Förderung

Sport kann Türen öffnen und Lösungen anbieten.

Die rund 91.000 Sportvereine in Deutschland bieten mit ihren vielfältigen Sportangeboten einen flächendeckenden Zugang zu allen Bevölkerungsgruppen. Ein einzigartiger Vorzug, der von einer Reihe positiver Eigenschaften des Sports flankiert wird: Er ist kultur- und schichtübergreifend, hat für Kinder und Jugendliche genauso wie für Erwachsene eine enorme Bedeutung im Alltag und fußt auf allgemein gültigen Regeln, sodass Sprachprobleme kaum eine Hürde darstellen.

 

Der DOSB (Deutsche Olympische Sportbund) bestimmt in engem Austausch mit dem Bundesinnenministerium (BMI) und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die strategische und konzeptionelle Ausrichtung von IdS (Integration durch Sport).

 

integration.dosb.de >

Wir sind ein anerkannter Stützpunkt:


" Seit 2016 ist der SV Kirchanschöring Stützpunktverein im Programm

"Integration durch Sport" (IDS). In einer neu gegründeten Cricketmannschaft

und dem niederschwelligen Angebot "Sport für alle" engagiert sich der

Verein seit 2016 in herausragender Weise für Geflüchtete. Neben der

sportlichen Einbindung ist es dem Verein wichtig, das soziale Miteinander

aller Mitglieder zu fördern. Die Arbeit des Vereins wird im Jahr 2017 mit

4000 Euro von IDS unterstützt."

Conny Baumann, Programm- und Ressortleitung, Ressort Integration durch Sport,

Bayerischer Landes-Sportverband e.V.


Integration durch Sport



Seit fast 25 Jahren existiert das Bundesprogramm, umgesetzt vom Deutschen Olympischen Sportbund e.V. mit der Projektpauschale

„Sport schafft Heimat."

Der Sport hat auf die Zuwanderung eine Menge guter Antworten und kann auf eine lange Tradition des gesellschaftlichen Engagements verweisen. „Integration durch Sport“ (IdS) ist darin ein Eckpfeiler. Das Programm "Integration durch Sport" wird durch das Bundesministerium des Innern begleitet. 

Förderung



Sport hebt die Grenzen zwischen verschiedenen Hautfarben, Glaubensrichtungen und Nationalitäten auf. Um den Integrationsprozess von Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen, fördert das Bundesministerium des Innern in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge das bundesweite Programm "Integration durch Sport".

 

Die Koordinierung des seit nunmehr 25 Jahren erfolgreichen Programms erfolgt durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), die Umsetzung in den Landessportbünden und den Sportvereinen vor Ort.



Im Rahmen des Bundesprogrammes Ländliche Entwicklung (BULE) wird die Kricketmannschaft des SV Kirchanschöring e.V. vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft als beispielhaftes Projekt unterstützt. Ziel des Förderprogrammes ist es, die ländlichen Regionen als Wohn- , Arbeits- und Lebensräume attraktiv zu machen.


Einzelspenden



Wenn Sie die jungen Spieler mit Geld- oder Sachspenden unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

 

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf: